Webdesigner Darmstadt - Wir realisieren Websites und Shops ab 19 € /h


Seit über 10 Jahren bieten wir unseren Kunden Leistungen als Webentwickler, Webdesigner und SEO mit Spezialisierung auf individuelle und kundenorientierte Websites. Modernes Webdesign, Erstellung von Webseiten, Onlineshops und die Programmierung von komplexen Kundenlösungen sowie die effektive und seriöse Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehören zu unseren Kernkompetenzen. Unsere Projekte sind individuell auf Sie als Kunde und Ihre Zielgruppe ausgerichtet und werden nicht aus fertigen Templates gefertigt. Wir können Ihnen noch heute eine erste Kostenschätzung zu Ihrem individuellen und funktionellen Webprojekt anbieten. Unsere Leistung wird fair, transparent und zu einem Festpreis angeboten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Webdesigner Darmstadt

Manche sagen ja, Webdesign und das Internet wären Neuland und würden sich niemals durchsetzen. Auch das Webdesigner Darmstadt nicht. Ich allerdings bin der Meinung, dass diese Aussage vielleicht zu Zeiten kurz nach der "Erfindung des Internets" durch Tim Berners-Lee am 13. November 1990 seine Gültigkeit hatte, also fast genau ein Jahr nach dem Fall der Mauer. Webdesign ist heute im Internet ein fast überstrapazierter Begriff für alles Mögliche, das mit dem Erstellen von Websites oder Homepages zusammen hängt. Große Provider locken ihre Kunden damit, dass sie einen Baukasten anbieten, der Webseiten erstellt, also letztlich Webdesign ermöglicht für Leute, die aber keine Webdesigner sind. Es ist logisch, dass diese Angebote auf den ersten Blick verlockend klingen. Und falls es mit dieser Website und mit dem von dem Hoster angebotenen Webdesign Baukasten nicht klappt, so gibt es natürlich immer noch jemaden im Bekanntenkreis der jemanden kennt, dessen Freund Webdesign kann und somit auch Websites erstellen kann. Das gelingt mit Webdesign von der Stange leider nicht. Ein ansprechendes Design ist verantwortlich für die adäquate Außendarstellung eines Unternehmens. Der erste Eindruck zählt. Webdesign von der Stange macht weniger Arbeit, ist sicher auch schonender für das Budget aber es hat den Nachteil, dass solche Websites nichts für das Business tun werden. Es kommt dazu, dass diese Websites von der Stange keine oder nur sehr geringe Möglichkeiten haben, eine Suchmaschinennoptimierung durchzuführen. Sie zahlen einen Betrag X an die Webagentur (oft schon im 3-stelligen Bereich) und bekommen Suchergebnisse gerade auch für Onlineshops versprochen, die Ihren Umsatz in die Höhe schnellen lassen sollen. Hier ist natürlich Wachsamkeit angesagt. Denn diese Suchmaschinenoptimierer haben nur solange Erfolg, bis die Webdesign Rechnung gezahlt ist, denn dann wurde dieses unseriöse Optimieren von Suchmaschinen von dem weltweit größten Anbieter für die Suche im Internet erkannt und mit sogenannten penalties belegt. Das heißt auf deutsch, die Website verliert erheblich an Ranking, sie wird radikal abgestuft. Dann kommt der Inhalt. "Content is King" ist eine alte Weisheit bei den Experten für Suchmaschinenoptimierung SEO. Texte für die Website zu erstellen ist leichter gesagt als getan. Oft höre ich von Kunden beim Vertragsabschluss: "Die Texte kommen von mir". Dann stellen sie aber schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, sein eigenes Unternehmen in Textform vorzustellen, seine Produkte oder Dienstleistung so auf der Website zu platzieren, dass diese suchmaschinenfreundlich und zugleich benutzerfreundlich sind.SEO-Texte müssen beides können: Der Besucher der Website muss angesprochen werden und die Suchmaschine selbst muss mit entsprechenden Keywords (Schlüsselwörter) versorgt werden. Dies können durchaus auch 2 oder 3 zusammenhängende Wörter sein ("Phrasen"), die optimiert werden. Diese Balance im Webdesign zu finden, ist die Kunst. Man muss beim Erstellen einer Website also 3 Dinge beherzigen: Man erstellt eine Website nicht für sich selbst. Auch der Werbdesigner soll sich kein Denkmal setzen. Zudem darf die Website nicht schon nach kurzer Zeit völlig veraltet wirken. Eine Website wird immer für die Zielgruppe erstellt! Denn diese soll angesprochen werden. Und nach einer Kontaktaufnahme durch die Zielgruppe sollte idealerweise auch ein Geschäftsabschluss herbeigeführt werden.Das ist der Sinn und Zweck einer Website. Und das wird niemals mit einer Homepage gelingen, die als Zugabe beim Produkt des Providers enthalten ist, und es wird auch nicht mit einem Software-Tool gelingen, welches man sich für wenig Geld aus dem Internet zieht. Und der Freund eines Bekannten eines Bekannten wird das Webdesign auch nicht hingekommen. Webdesign vom Profi. Webdesign vom Experten. Das sind die Keywords.. Zum Thema Webdesign wurde nun schon einiges erläutert, seit einigen Jahren gibt es aber noch ein weiteres Design: Das nennt man Responsive Design. Dieses Webdesign ist für mobile Endgeräte optimiert. Also für Smartphones und für Tablets. Die Darstellung der Website wird dann immer optimiert für das jeweilige Endgerät dargestellt. Dies macht mittlerweile auch Sinn, da immer mehr User nur noch mit Smartphones oder Tablets unterwegs sind. Die Zeiten von Desktop-PC sind außer in den Büros kaum mehr anzutreffen. Einige Infos zum Thema Webdesign und Responsive Design: Der weltweit größte Anbieter für Suchmaschinen hütet seine rd. 200 Algorithmen, mit denen das Ranking für Websites berechnet wird in der Regel wie seinen Augapfel. Normalerweise werden Änderungen der Rankingfaktoren nur durch den Schwarm der Suchmaschinenoptimierer erkannt und dann über Foren etc. der Welt bekannt gemacht. Manchmal allerdings werden auch Änderungen bei den Rankingfaktoren auch direkt mitgeteilt. Und zwar dann, wenn es wirklich wichtig ist. Und dies ist hier nun tatsächlich der Fall. Und diese schlechteren Rankings kommen dann zur Anwendung, wenn der User über ein Smartphone oder Tablet bei Google sucht. Der gleiche Suchbegriff bei einem Desktop-Rechner eingesetzt, liefert dann wieder die normalen Suchergebnisse.Webdesigner hasben es nicht immer leicht, um die unterschiedlichen Display-Größen und Browser auf den mobilen Endgeräten mit mobilem Webdesign sauber anzusteuern (Webdesigner Darmstadt) und effektiv für die Darstellung der Inhalte zu nutzen.Man kann zwar davon ausgehen, dass es noch einige Monate eine Schonfrist für nicht optimierte Webdesigns gibt, aber dann ist dieses Update mit Sicherheit aktiv und liefert die entsprechenden abgestuften Rankings. Man sollte die Gunst der Stunde nutzen und von der Umsetzung dieser harten Kriterien bzgl. der Rankingfaktoren in Webdesigner Darmstadtprofitieren. Dann haben Sie auch 2 Webdsigns zur Verfügung. Eines für den Desktop und eines für die Smartphones und Tablets. Damit sind Sie auf der sicheren Seite. Also nochmal: Webdesign, Responsive Design, Suchmaschinen Optimierung (SEO) und saubere Programmierung sind der Schlüssel zum Erfolg. Die Internetagentur von Michael Umminger legt größten Wert darauf, ihre Kunden mit Webdesign sauber zu bedienen. Vergessen Sie nicht, dass Webdesign das Erste ist, was der User sieht, wenn er die Website anklickt. Der erste Eindruck zählt. Die Keywords Internet, Suchmaschinenoptimierung und Webdesign gehören zusammen.

Programmierung die überzeugt! Designs die sich einprägen!